"Well krank is, mutt kerngesund weesen"
2012

DSC05032

DSC05035

0

1

DSC05036

DSC05040

2

3

DSC05046

DSC05059

4

5

DSC05061

DSC05064

6

7

DSC05068

DSC05077

8

9

DSC05086

DSC05085

10

11

“Well krank is, mutt kerngesund weesen” von Uschi Schilling - Niederdeutsch von Günter Drewes

 

In diesem Krankenhaus kann es schon ein mal passieren, dass eine Schwester einen Kassenpatienten im Moorbad vergisst, ein Patient aus der Klapse zum Arzt wird und der Professor den Durchblick verliert. Auch die Macho-Attitüde des Chefarztes trägt nicht zum reibungslosen Klinikablauf bei. Als dann auch noch einen kassenärztliche Überprüfung ins Haus steht ist guter Rat teuer.

Darsteller:

Rolf Gödjen als zerstreuter Professor

Ralf Haesihus als Dr. Marc Keller, der selbstbewusste Arzt

Hauke Mönck als Manni, ein Insasse der Psychatrie

Ralf Mauson als Werner Schnitzler, ein Hypochonder

Manuela Tellner als Senta, eine Krankenschwester für Kassenpatienten

Hanna Berner als Gerda Holbrook, eine Krankenkasseninspektorin

Anita Haesihus als Olga, die Putzfrau

Inge Janssen-Raab als Ariane Berger, die Sekretärin

Wencke Bartsch als Lisa, eine Krankenschwester für Privatpatienten

 

Regie: Hansy Berner

Bühnenbild: Apken Lübbers & Heinz Janssen

Souffleuse: Birgitt Meyer-Schroll

Technik: Michael Sievers, Michael Drieling & Jan Dierks